Zur Untersuchung von Blutproben

Die Untersuchung von Blutproben mit dem Biofeldtest nach Dr. Paul Schweitzer umfasst eine Prüfung auf chronische Belastung durch biophysikalische Felder natürlichen und technischen Ursprungs, wie sie am Schlafplatz oder Arbeitsplatz entstehen kann, ferner auf metallische Gifte, organisch-chemische Gifte, Bakterien, Pilze und Viren; außerdem wird die Verträglichkeit von Bienenhonig, Eiklar (Huhn), Getreide, Haselnüssen, Hülsenfrüchten, Kuhmilch, verschiedenen Federn und Tierhaaren mit  untersucht.

Für eine Untersuchung werden benötigt:

  • auf den beiden Blättern einer Kaffeefiltertüte aus braunem Papier je ein Blutfleck etwa in der Größe eines 2 Centstücks (ca. 1,5 cm). Bitte die Kaffeefiltertüte entlang der beiden ausgezogenen Linien falten und mit dem überstehenden Papier jeweils einen der beiden trockenen Blutflecke abdecken  (siehe nebenstehendes Bild),

  • folgende Angaben auf einem besonderen Blatt (nicht auf der Kaffeefiltertüte):
    1. Name, 2. Vorname,
    3. Geburtsdatum, 4. Straße u. Hausnummer, 5. Ort (ggf. Ortsteil),
    6.Telefonnummer,  7
    . ggf. Telefaxnummer, 8. ggf. E-Post,  9. Beschwerden,

  • ein  Briefumschlag, in  den die  Kaffeefiltertüte mit den  Blutflecken und die  Angaben zur  Person eingelegt werden; der Briefumschlag ist zu verschließen.

Briefumschlag bitte senden an: Dr.  phil. Günter Krummel, Rote Breite Straße 32, D-34246 Vellmar.

Die Untersuchung kostet 25,00 € (einschließlich Hausbesuch). Bei größeren Entfernungen wird ein Fahrtkostenzuschuss erbeten, der im Großraum Kassel entfällt.

Startseite

   Biofeldtest