Ursachendiagnose und Ursachentherapie

Der Biofeldtest nach Dr. Paul Schweitzer ist ein einfaches und zuverlässiges Verfahren, das  insbesondere zur Diagnose und Therapie von chronischen Krankheiten eingesetzt werden kann. Mit diesem Verfahren lässt sich die Ursache einer Organbelastung feststellen, zum Beispiel Quecksilber an Kopforganen, Pilze an der Leber, Aflatoxin an der Gallenblase u. v. m. (Ursachendiagnose). Die Messung kann an einer Person erfolgen, aber auch an einer Blutprobe dieser Person.

Entsprechende Kompensationsmittel lassen sich ebenfalls austesten, mit denen die Belastungen dann gezielt kompensiert werden können (Ursachentherapie).

Eine erfolgreiche Behandlung mit Kompensationsmitteln ist aber nur dann möglich, wenn vorher die Belastungen durch biophysikalische Felder (sog. Erdstrahlen) am Schlafplatz beseitigt sind, der Schlafplatz also entstört ist.

Mit dem Biofeldtest können auch Materialien auf Verträglichkeit bzw. Unverträglichkeit für Menschen getestet werden.

In einer umfangreichen Ausarbeitung werden bisher festgestellte verschiedenartige Belastungen von Organen aufgezeigt.

Untersuchungsergebnisse über Belastungen beim Gebrauch von Mobilfunk-Telefonen werden beschrieben.

Der Autor hat Erfahrungen mit dem Biofeldtest in vier Büchern festgehalten.

Startseite